| von Hilmar Dunker

Der britische Sportwagenhersteller Aston Martin hat seinem IT-Director Bradley Yorke-Biggs eine neue Aufgabe im Unternehmen zugewiesen. Das erfuhr automotiveIT aus Unternehmenskreisen. Ein Nachfolger ist noch nicht benannt. Bradley Yorke-Biggs war bei Aston Martin Lagonda seit Januar 2009 für die Bereiche Strategie, Regierungsangelegenheit und Informationstechnik zuständig. In dieser Position verantwortete er nicht nur die komplette IT-Infrastruktur des Autobauers, sondern auch IT-Systeme und -Services. Einer seiner nächsten öffentlichen Auftritte war am 18. Oktober 2011 im österreichischen Linz geplant. Dort hätte Yorke-Biggs auf der Anwenderkonferenz Siemens PLM Europe die aktuelle PLM-Strategie von Aston Martin präsentieren und über die Integration verschiedener Tools in die ERP-Systeme des Unternehmens berichten sollen. Der Veranstalter hat den Vortrag inzwischen ohne Angabe von Gründen aus dem Programm genommen.

Autor: Ralf Bretting

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.