Atos mit Großauftrag von Siemens
| von Pascal Nagel

Siemens und Atos stehen vor einer der weltweit größten Implementierungen der SAP HANA-Plattform. Wie der französische IT-Dienstleister mitteilt, wurde mit dem Technologiekonzern ein Vertrag über die Einrichtung einer Cloud-Plattform auf der Basis von SAPs In-Memory-Lösung geschlossen. Die Vertragslaufzeit liege bei sechs Jahren und habe ein Volumen von mehreren Millionen Euro, heißt es bei Atos.

Die neue Plattform basiert auf bullion, den High-End-x86-Servern für Unternehmen von Atos-Tochter Bull. Weltweit soll die Lösung über 100.000 Siemens-Mitarbeiter im gesamten Konzern unterstützen. Siemens setze die Lösung ein, um damit seine Innovationskraft und seine Strategie hin zu einem kollaborativen Geschäftsmodell voranzutreiben, heißt es. Mit diesem Schritt soll der Großteil der zentralen Systeme und Prozesse von der klassischen SAP ERP Anwendung hin zu SAP HANA verlagern werden.

„Das Projekt ist ein wichtiger Wegbereiter für die neue Geschäftsvision von Siemens und bietet uns eine Umgebung, in der wir unsere Innovationen einführen können. Atos ist als unser langjähriger IT-Partner perfekt positioniert, um uns beim Übergang von SAP ERP zu SAP HANA zu unterstützen“, sagt Siemens-CIO Norbert Kleinjohann.

 

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.