Bram Schot

Audi-Intermins-CEO Bram Schot: „Wir priorisieren unsere Mittel konsequent für zukunftsorientierte Produkte und Services mit hoher Attraktivität und Marktrelevanz“. Bild: Audi

| von Pascal Nagel

„Diese Planungsrunde trägt eine klare Handschrift: Wir gehen unseren Weg in die E-Mobilität sehr zielgerichtet und werden uns künftig deutlich stärker fokussieren. Wir priorisieren unsere Mittel konsequent für zukunftsorientierte Produkte und Services mit hoher Attraktivität und Marktrelevanz“, sagt Audis Interims-Chef Bram Schot. 

Beginnend mit dem Audi e-tron wird das Unternehmen in den kommenden Jahren zahlreiche Elektroautos auf den Markt bringen. Mitte des kommenden Jahrzehnts will Audi rund 20 elektrifizierte Modelle anbieten, davon etwa die Hälfte mit rein elektrischem Antrieb. Gleichzeitig treibt Audi die Digitalisierung seiner Automobile und Werke weiter voran und erweitert sein Geschäftsmodell um neue digitale Services wie „functions on demand“.

Insgesamt werden die Investitionen in den kommenden fünf Jahren rund 40 Milliarden Euro betragen. 

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.