„Wir glauben an die Kraft der Idee“

Daimler bringt seinen Mitarbeitern in einem speziellen Pop-up-Space in Möhringen das Thema Design Thinking näher. Bild: Daimler

| von Pascal Nagel

Daimlers IT-Abteilung hat eine Initiative gestartet, die den Mitarbeitern des Stuttgarter OEMs das Thema Design Thinking näher bringen soll. Ziel sei es, verborgene Qualitäten der Mitarbeiter in einem offenen Umfeld neu zu erschließen und in geeignete Projekte einfließen zu lassen, teilt der Autobauer mit.

„Neue Methoden, neue Ansätze, unkonventionell, kreativ, lösungsorientiert – das entspricht der strategischen Ausrichtung der Daimler IT. Design Thinking ist Bestandteil unseres Strategieprogrammes“, sagt Daimler-CIO Jan Brecht.  „Mit dieser Initiative unterstreichen wir den Ansatz zur Entwicklung von Dienstleistungen und Lösungen unter Einbeziehung der Anwendersicht innerhalb des Konzerns.“

Im Rahmen der Initiative hat Daimler einen temporären Pop-up-Space auf dem Daimler Campus Möhringen eröffnet. Spezielle für diese Initiative ausgebildete Coaches begleiten Projekte, die von Mitarbeitern eingebracht werden. Zweimal pro Tag finden im Erdgeschoss Kurse statt, die allen Interessierten zur Teilnahme offen stehen.

„Mit Design Thinking schaffen wir eine Bühne, auf der sich die Kraft der Ideen entfalten kann. Die Rolle der IT – weg vom Systemverwalter hin zum Enabler und internen Business Partner und Problemlöser – wird hier eindrucksvoll unter Beweis gestellt“, ergänzt Helmut Schütt, CIO Daimler Trucks, Buses and Vans.