Fachkundige Teilnehmer aus Kfz-Versicherungen, Automobilindustrie, Kfz- und Schadenmanagement-Branche sowie kooperierenden Unternehmen werden zur 10. BF21-Jahrestagung ,,Kfz-Versicherung im Fokus“ (25. bis 27.  Februar 2013) in Köln erwartet. Über 30 hochkarätige Referenten und Branchenexperten äußern sich zu zukunftsorientierten und erfolgsrelevanten Themen rund um die Autoversicherung.

Die zunehmende Macht und der scheinbar grenzenlose Einfluss von Google und Internet-Netzwerken, neue Anforderungen an den Versicherungsvertrieb und die Wettbewerbsvorteile durch effiziente Online-Positionierung werden unter anderem von Petri Kokko (Google Germany GmbH), Tua Slöör (Google) und Wolfgang Hanssmann (AXA) thematisiert.

Über das Allianz/Volkswagen-Joint Venture berichtet Wulf-Dieter Hartrampf, Sprecher des Vorstands, Volkswagen Versicherung AG. Die Kfz-Versicherung aus der Hand eines Autoherstellers ist auch ein Thema von Dr. Hanns Martin Schindewolf, Daimler Insurance Services, der die Innovationspotenziale und Zukunftsstrategien in Kooperation mit der Versicherungswirtschaft erörtert.

Das kontrovers diskutierte Thema eCall wird von Vertretern der Automobilindustrie (Dr. Wolfgang Hundt, BMW Group), der Assekuranz (Uwe Cremerius, Generali) und der EU-Kommission (Thomas R. Haub) diskutiert.

Das vollständige Programm finden Sie hier