Ein in Deutschland bislang einmaliges Kompetenzzentrum für mechatronische CAD (Computer-Aided Design)- und PLM (Product Lifecycle Management)-Lösungen entsteht mit der Übernahme der Kuttig Computeranwendungen GmbH (Troisdorf) durch die Friedhelm Loh Group (Haiger).

Mit Kuttig verfügt die Friedhelm Loh Group jetzt neben Eplan über ein zweites Software-Unternehmen. Eplan – bisheriger Autodesk Reseller – übergibt dabei sein Mechanik-Geschäft an die neue Schwester und treibt im Firmenverbund die Integration aller am Prozess beteiligten Disziplinen Mechanik, Elektrik und Software weiter voran. Kuttig wird dadurch seinen Umsatz im Autodesk-Geschäft verdoppeln und zum drittgrößten Autodesk-Reseller im deutschsprachigen Raum  aufsteigen.

Der Gründer des Troisdorfer Unternehmens, Klaus Kuttig, der die Geschäfte auch weiterhin leitet, sieht in der Übernahme die Chance, dem Unternehmen und seinen dann mehr als 100 Mitarbeitern eine langfristige Perspektive zu geben

Die Friedhelm Loh Group ist mit 15 Produktionsstätten, über 60 internationalen Tochtergesellschaften und 40 Vertretungen weltweit präsent – mit Rittal, dem führenden Systemanbieter für Gehäuse- und  Schaltschranktechnik, als Mittelpunkt. Die inhabergeführte Gruppe beschäftigt über 11 000 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2012 einen Umsatz von rund 2,2 Milliarden Euro.