| von ortlepp

Wie die FTD berichtet, gliedert Siemens die IT-Sparte aus und möchte damit den Grundstein für die Trennung von der SIS legen.  

Vom Börsengang, über strategische Partnerschaften sind laut Finanzschef Joe Kaeser alle Optionen möglich. Zum Sommer 2010 soll SIS verselbständigt werden. Darüber hinaus gehende Zeitvorgaben wurden nicht gemacht. Laut Kaeser ist die SIS derzeit noch nicht börsenfähig. Sie muss also entsprechend aufgebaut werden. 10.000 der 35.000 SIS Mitarbeiter sitzen in Deutschland. Verkaufsgerüchte tauchen in der Branche schon seit Jahren immer wieder auf.

 

  • www.siemens.com/it-solutions/de