dl-telekom-logo-flaggen-02

Die Telekom-Tochter T-Systems konsolidiert das eigene Angebot mit der neuen Business Unit „Digital Solutions“. Bild: Deutsche Telekom

| von Werner Beutnagel

Der neue Portfolio-Bereich „Digital Solutions“ mit 4.800 Mitarbeitern bündelt die Kompetenzen der bestehenden Einheiten: der Technologieberatung Detecon, des Digitaldienstleisters T-Systems Multimedia Solutions und der digital ausgerichteten Bereiche der T-Systems Global Systems Integration. Den Aufbau des neuen Anbieters leitet Peter Lorenz, Senior Vice President T-Systems Global Systems Integration.

Die Neuaufstellung des IT-Dienstleisters ist Teil der Portfolio-Strategie von T-Systems, die CEO Adel Al-Saleh im Rahmen der Hannover Messe vorgestellt hat. Ziel ist es, Kunden Digitalisierungslösungen für unternehmensspezifische Anforderungen zu bieten und auf jede Kundensituation mit flexiblen, agilen und interdisziplinären Teams zu reagieren.

Dafür stehen unter anderem über 700 Managementberater und Digitalisierungsexperten, mehr als 800 industriespezifische Consultants und Spezialisten, rund 700 Digital-Plattform- und Architektur-Experten, über 500 DevOps-Spezialisten sowie rund 300 Datenanalysten und Big-Data-Experten bereit.