Telekom-Zentrale-bei-Tag

Die Deutsche Telekom wird einen 500 Millionen Euro schweren Innovationsfonds einrichten – nach eigenen Angaben einer der größten in Europa. Bild: Deutsche Telekom

| von Pascal Nagel

Die Deutsche Telekom plant, deutlich mehr in Ventures und Technologie-Innovationen zu investieren. Zu diesem Zweck wird ein Spezialistenteam von Investmentmanagern in einer neu gegründeten Gesellschaft mit dem Namen Deutsche Telekom Capital Partners (DTCP) aufgebaut, das Anfang 2015 seine Arbeit aufnehmen wird. Das Fonds-Volumen soll bei rund 500 Millionen Euro für den Zeitraum von fünf Jahren liegen, teilt der Bonner Konzern mit. Designierter CEO des DTCP ist Vicente Vento, derzeit Senior Vice President Mergers & Acquisitions bei der Deutschen Telekom.

DTCP werde die Strategie der Deutschen Telekom als Treiber von Innovationen außerhalb des Konzerns über Venture Capital-Investments mit besonderem Fokus auf die stetig wachsende Startup-Szene in Deutschland unterstützen, so Telekom. Darüber hinaus werde DTCP seine Aktivitäten auch auf Private Equity Investments in bestehende Unternehmungen ausdehnen, um so die operative Zusammenarbeit zwischen Over-the-Top-Gesellschaften (OTT) und der Deutschen Telekom voranzutreiben.