Volkswagen und SAP veranstalten Hackathon

Im letzten Jahr suchte Volkswagen den Programmier-Nachwuchs in der DACH-Region.

| von Yannick Tiedemann

Volkswagen und SAP richten auf der CeBIT 2016 einen gemeinsamen Programmierwettbewerb aus. Rund 100 Studenten aus Europa, Afrika und dem Nahen Osten sollen beim „InnoJam ++“ Software zu den Themen Mobilität der Zukunft und Internet der Dinge entwickeln. Der Hackathon ist auf drei Tage ausgelegt und endet mit einer Finalveranstaltung am 17. März.

Begonnen wird in einer sogenannten Design-Thinking-Phase, in der sich die Studenten nach Silicon Valley-Vorbild erste Gedanken zu ihren Software-Prototypen machen sollen. Volkswagen und SAP erwarten, dass die Teilnehmer Konzepte und Anwendungen zum , dem digitalen Arbeitsplatz oder der Kundenbindung ausarbeiten. Im Anschluss daran haben die Teams 30 Stunden Zeit zum Programmieren.

Für Volkswagen ist InnoJam++ bereits der zweite Programmierwettbewerb. Im letzten Jahr veranstaltete der Wolfsburger Autobauer das „codeFEST8, an dem mehrere hundert Studenten aus acht Universitäten der DACH-Region teilnahmen. Gewinnen konnte damals das Team Road Genius, das eine Rear-Seat-Entertainment-Quiz-App für Auto-Passagiere entwickelte.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.