Geplanter EDAG-Neubau in Ingolstadt

Am Standort Ingolstadt setzt der Entwicklungsdienstleister EDAG künftig verstärkt auf Software- und Digital-Kompetenz. Bild: EDAG

| von Werner Beutnagel

Der Erweiterungsbau soll Ende 2022 abgeschlossen werden und über 18.500 Quadratmeter Büro-, Versuchs- und Lagerflächen verfügen. Damit führt das Unternehmen mehrere seiner Standorte in Ingolstadt, Gaimersheim und Eitensheim zusammen und bietet Raum für über 850 Arbeitsplätze.

„Der neue Standort in Ingolstadt wird unseren Anspruch des 360 Grad Engineering in bestmöglicher Weise erfüllen. Dabei wird bis Ende 2022 hier in Ingolstadt ein einmaliger Hub und Think-Tank für zukunftsweisende Dienstleistungen rund um die Themen Software und Digitalisierung entstehen“, unterstreicht Cosimo De Carlo, CEO der EDAG Group.

EDAG ist bereits seit 1977 in Ingolstadt vertreten und hat die eigene Präsenz seitdem kontinuierlich ausgebaut. Der Standort des geplanten Neubaus im Gewerbegebiet Ingolstadt Süd soll nun eine räumliche Nähe zum aktuell neu entstehenden INCampus, einem Joint Venture von Audi und der Stadt Ingolstadt gewährleisten. An diesem Standort will Premium-OEM Audi mit seinen Partnern die Entwicklungsarbeit für Zukunftsprojekte durchführen.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.