Mit Cideon in Bautzen gliedert die Friedhelm Loh Group in Haiger einen global agierenden Enigneering-Spezialisten in  ihre Unternehmensgruppe ein.

Damit baut Loh um die Firmen Rittal, Eplan und Kuttig die Kompetenz im mechanischen Engineering weiter aus. Die Gruppe wird zugleich größter Autodesk Partner im Bereich Mechanik im deutschsprachigen Raum. Mit den zusätzlichen 420 Mitarbeitern arbeitet künftig jeder zehnte Mitarbeiter ( 1 100) in der Friedhelm Loh Group im Bereich Software und Engineering.

Ziel ist, mit Eplan und Cideon und der internationalen Aufstellung von Rittal als Weltmarktführer für Schaltschranksysteme auch führender Lösungsanbieter im Elektro- und Mechanik-Engineering zu werden. Das gilt sowohl für die Produktebene als auch für die Prozessberatung und Implementierung. Die Grundvoraussetzung für das mechatronische, interdisziplinäre Engineering der Zukunft ist eine Durchgängigkeit bei allen Prozessen im Verlauf der Produktentstehung. CAD-Daten und PLM (Product Lifecycle Management) sollen die Wertschöpfungskette im Gesamtprozess eines Kunden konsistent durchlaufen.

Bereits heute bietet Cideon umfangreiche Schnittstellen von allen marktführenden M-CAD-Systemen zu SAP an. Auch Eplan verfügt innerhalb seiner E-CAD-Lösungen über Schnittstellen zu verschiedenen ERP- und PLM-Systemen, unter anderem zu SAP und Siemens Teamcenter.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.