Weil das Altsystem weder weitere CAD-Systeme neben CATIA noch die verteilten Firmenstandorte unterstützen konnte, hat der Automobilzulieferer SaarGummi, das System durch CIM DATABASE abgelöst.

Der Spezialist für Karosserieabdichtung setzt die neue Plattform für das Produktdatenmanagement und zur Steuerung seiner Entwicklungsprozesse nun in Deutschland und in China ein. Das neue System wird zurzeit von den Produktentwicklern und Projektleitern genutzt; im nächsten Schritt sollen der Werkzeugbau und das Center of Competence Industrialisierung hinzukommen.

Für SaarGummi war der Wechsel unabdingbar, weil die Unternehmensgruppe Unterstützung für standortübergreifende Entwicklungsprozesse und mittlerweile auch für die Verwaltung von NX-Daten benötigt. Beides konnte das Altsystem nicht leisten,  im Benchmark mit bekannten Systemanbietern setzte sich CONTACT Software mit einer Testinstallation und  nicht zuletzt auch durch sein Multi-CAD-Datenmanagement durch.

SaarGummi zählt als globaler Full Service Supplier für Karosseriedichtungen und Formartikel alle namhaften Automobilhersteller zu seinen Kunden. Im Geschäftsjahr 2012 erwirtschaftete die Unternehmensgruppe mit rund 4.800 Mitarbeitern einen Umsatz von 390 Millionen Euro. Seit Mitte 2011 gehört der Automobilzulieferer mit Sitz im saarländischen Wadern-Büschfeld zur CQLT Chongqing Light Industry & Textile Holding, einem der Top-500-Unternehmen in China.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.