| von ortlepp

Die Marke Tata Technologies steht vor internationaler Einführung

Tata Technologies Limited, Anbieter für die Auslagerung von Ingenieurdienstleistungen (ESO – Engineering Services Outsourcing), die Produktentwicklung von IT-Dienstleistungen und für Produktlebenszyklus-Management (PLM – Product Lifecycle Management), meldete in dieser Woche die weltweite Einführung seiner Marke und den Rückzug der Markennamen seiner früheren Betriebsgesellschaften INCAT und iKnowledge Solutions (iKS).

Das neue Unternehmen Tata Technologies hat eine globale Unternehmensstruktur und teilt sich in zwei Go-to-Market-Bereiche Global Services und Product Lifecycle Management (PLM) Solutions auf.  

INCAT und iKS wurden 2005 Teil der Tata Group. Seit dieser Akquisition waren die Firmen weltweit unter ihren jeweiligen Markennamen tätig. INCAT war ein globaler ESO-Anbieter und Lieferant PLM-Dienstleistungen. iKS war ein Anbieter von Wissensmanagementlösungen und durch i getit bekannt. Alle Produkte und Dienstleistungen von INCAT und iKS sind jetzt über Tata Technologies erhältlich.
Tata Technologies ist Teil der Tata-Gruppe. Die Erlöse des Konzerns werden für das Geschäftsjahr 2007/08 auf 62,5 Milliarden US-Dollar geschätzt, von
denen 61 Prozent aus Geschäften ausserhalb Indiens stammen. Die
Gruppe beschäftigt weltweit etwa 350.000 Mitarbeiter.