Young Professionals zieht es in die Autobranche

Junge Ingenieure, IT-Experten und Wirtschaftswissenschaftler zieht es derzeit besonders stark in die Autobranche. Bild: Daimler

| von Werner Beutnagel

Zu diesen Ergebnissen kommt eine Befragung von 46.000 Studierenden durch die StepStone-Tochter Universum. Unter angehenden Ingenieuren liegt die Autobranche demnach mit großem Abstand auf Rang eins der beliebtesten Industriezweige. Rund die Hälfte der befragten Young Professionals würde gerne im Automotive-Sektor arbeiten, dies sind sieben Prozent mehr als noch vor zwei Jahren.
 
Doch auch bei Informatikern und Studenten der Wirtschaftswissenschaften steht die Autoindustrie höher im Kurs als in den vergangenen Jahren. So möchte etwa jeder dritte IT-Student die eigene Berufslaufbahn im Automotive-Bereich beginnen – beliebter ist nur die IT-Branche selbst. Unter den Wirtschaftswissenschaftlern liegt der Anteil der Personen, die ihre Karriere in der Autobranche starten möchte, bei rund 35 Prozent, nur der Bereich Unternehmensberatung erfreut sich hier höherer Beliebtheit.
 
Die Anforderungen, die Studierende an den künftigen Arbeitgeber stellen, unterscheidet sich nach Studiengang: Auf angehende Ingenieure wirkt der Studie zufolge ein hohes Maß an Innovationskraft anziehend, während für IT-Experten auch die technologische Aufgeschlossenheit im Fokus steht. „Die Frage nach der Mobilität der Zukunft ist eine der wichtigsten Fragen unserer Zeit“, sagt Anastasia Hermann, Head of Research bei StepStone. „Automobilkonzerne sind heute wichtige Gestalter neuer mobiler Lösungen. Diesen Wandel aktiv mitgestalten zu können, ist für junge, hoch qualifizierte Menschen offenbar sehr attraktiv.“
 
Ein weiterer wichtiger Faktor für die Attraktivität des Arbeitgebers ist den Studierenden zufolge ein gutes Gehalt: Laut Universum-Studie erwarten Studenten von den Automotive-Unternehmen ein Einstiegsgehalt von durchschnittlich 49.900 Euro pro Jahr. Eine Erwartungshaltung, der die Branche vollkommen gerecht wird: Laut dem aktuellen StepStone-Gehaltsreport für Absolventen liegt der reale Wert sogar bei rund 51.000 Euro.