Hella und TMD Friction wollen ein Joint Ventures gründen und unter dem Markennamen Hella Pagid gemeinsam Bremskomponenten für den weltweiten Kfz-Ersatzteilmarkt vertreiben.

Das Gemeinschaftsunternehmen, an dem beide Partner zu 50 Prozent beteiligt sein werden, soll den Hauptsitz in Essen haben. Bei Genehmigung durch die Kartellbehörden startet das Joint Venture Anfang 2013.

Ziel ist es, gemeinsam eine weltweit führende Position bei Bremskomponenten für Kraftfahrzeuge aufzubauen.  TMD Friction ist ein weltweit führender Hersteller von Bremsbelägen.  Künftig sollen diese Teile mit Ausnahme des britischen Marktes exklusiv über die globale Handelsorganisation von Hella vertrieben werden.

Der Lippstädter Aftermarket-Spezialist erweitert durch die Zusammenarbeit sein Produktportfolio um Bremskomponenten in Erstausrüstungsqualität unter einer starken Marke. Er  eröffnet sich damit ein weiteres Segment im Verschleißteilemarkt.