| von Hilmar Dunker

Atos Origin übernimmt Siemens IT Solutions and Services für 850 Millionen Euro. Im Gegenzug erhält Atos von Siemens einen 7-Jahres-Outsourcing Auftrag mit einem Volumen von 5 Milliarden Euro – und steigt zusätzlich mit 15 Prozent bei Atos ein. 
  
Atos soll zukünftig der IT-Service-Anbieter für Siemens sein. Mit der Vergabe des Outsourcing-Deals an Atos, gibt Siemens etwa 80% seiner externen IT-Einkäufe in die Hand eines Unternehmens.

Atos Origin kommt jetzt auf einen Umsatz von knapp 9 Milliarden Euro und hat weltweit 78.500 Mitarbeiter, darunter 62.500 Ingenieure – bei Siemens hingegen fallen 1750 Jobs weg.

Bleibt abzuwarten, wie sich der neue „IT-Gigant“ in der Automobilindustrie platzieren möchte. Während Siemens hier traditionell gut aufgestellt ist, hat sich Atos in den vergangenen Monaten aus der Automobilindustrie zurückgezogen. „Das Unternehmen hat kein Interesse mehr daran“ äußerte ein Manager gegenüber automotiveIT im September letzen Jahres.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.