office-1209640_1920

Eine neue BSM-Plattform soll BMW-Mitarbeitern agileres und strategischeres Arbeiten ermöglichen.

| von Fabian Pertschy

Nachdem zunächst getestet wurde, ob die neue Business-Spend-Management-Plattform (BSM) geeignet ist, komplexe Sourcing-Events und -Kategorien zu optimieren, will BMW die Lösung im Laufe der kommenden Monate weltweit einsetzen.

Die Transformation des Beschaffungs- und Ausgabenmanagements soll die Prozesse beim deutschen Autobauer harmonisieren und optimieren sowie die Effizienz steigern. Das IT-Unternehmen verkündete in diesem Zusammenhang, die Software habe das Potenzial sich auf Ausgaben in Milliardenhöhe auszuwirken, wenn sie in größerem Maßstab eingesetzt wird.

Die neue BSM-Plattform ersetzt dabei die bisher genutzte, maßgeschneiderte Lösung und soll nicht nur eine Kostenersparnis, sondern auch eine einfachere und benutzerfreundlichere Handhabung zur Folge haben.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.