Vortrag Büro

Nur knapp jedes fünfte Unternehmen in Deutschland hat einen Hauptverantwortlichen für das Thema Digitalisierung.

| von Jonas Rosenberger

Nur 19 Prozent der deutschen Unternehmen geben an, einen Leiter Digitalisierung oder CDO berufen zu haben. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl damit um drei Prozent leicht gestiegen. Wie der Digitalverband erklärt, hinken vor allem kleine Unternehmen mit 20 bis 99 Mitarbeitern hinterher. Von ihnen gaben nur 14 Prozent an, dass sie eine entsprechende Position geschaffen haben.

Firmen mit 100 bis 499 Mitarbeiter haben zu 36 Prozent einen Digitalleiter, Unternehmen mit 500 bis 1.999 Mitarbeiter zu 56 Prozent. Bei Unternehmen mit 2.000 oder mehr Beschäftigten liegt der Wert bei 70 Prozent. Meist ist die Position auf der Vorstands- beziehungsweise Geschäftsführungsebene oder direkt darunter angesiedelt.

„Digitalisierung ist nicht nur eine Frage von Soft- und Hardware, sondern vor allem von Ideen und Strategien. Klare Verantwortung und Konzentration von Know-how sind gerade auch für mittelständische Unternehmen wichtig“, sagt Bitkom-Präsident Achim Berg. „Alle sind gut beraten, in der aktuellen Corona-Krise konsequent auf Digitalisierung zu setzen.“

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.