| von ortlepp

Darüber hinaus soll das entsprechende Mitec-Teil in Japan und Mexico nachgebaut worden sein. Dem Zulieferer sei hierdurch ein Schaden von 20 Mio Euro entstanden. Im 1. Step geht es in einer Teilklage um 500.000 €. „Es ist unüblich, dass ein kleiner Zulieferer einen großen Autokonzern verklagt.“ sagt Militzer. Als Vorsitzender der thüringischen Automobilzulieferindustrie hat diese Klage jedoch aus symbolischen Charakter. Auch wenn Militzer ausdrücklich darauf verweist, dass es in der Klage um das Geschäftsgebaren von Ford gehe und kein Präzedenzfall für den Umgang von Herstellern mit ihren Zulieferern sei. (fd)