Laptop und/oder Notebook sind aktuell die typischen Utensilien europäischer Manager. Nach einer Umfrage von Frost & Sullivan benutzen 98 Prozent der befragten Führungskräfte Notebook- oder Laptop-Computer.

Mehr als 75 Prozent der befragten Führungskräfte verfügen über einen Tablet-Computer, während 20 Prozent angeben, zwei oder mehr Tablet-Computer zu besitzen und das mit familiären Bedürfnissen, geschäftlicher und privater Nutzung sowie unterschiedlichen Standorten begründen.

Führungskräfte setzen voraus, dass ihr Laptop-/Notebook-Computer jederzeit funktionstüchtig ist; alle anderen Eigenschaften im Vergleich zu Verlässlichkeit und Produktqualität sind zweitrangig.

Dell ist seit dem Jahr 2009 auch weiterhin die meist besessene Marke für Laptop-/Notebook-Computer. Jedoch sehen die befragten europäischen Führungskräfte Apple als beste Marke an. „Im Vergleich zu unserer Umfrage in 2009 nimmt die Verbreitung von Desktop-PCs ab, und der Anteil an Tablet-Computern steigt”, erklärt Frost & Sullivan Analystin des Customer Research Teams, Christina Alfaro.

Fast alle Führungskräfte geben an, Tablet-Computer von Apple zu benutzen Der Umfrage zufolge ging die Verwendung von Smartphones zu rein geschäftlichen Zwecken im Jahr 2011 im Vergleich zu 2009 zurück, da Smartphones auch für private Zwecke beliebt sind. Im Jahr 2011 war Apple die bevorzugte Smartphone-Marke gegenüber Blackberry im Jahr 2009. Während der Apple-Anteil zunahm, nahmen die Anteile von Nokia, HTC und Sony Ericsson ab.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.