Die Bühne bei der Vorstellung des Porsche-Investitionsplans.

Porsche will bis 2024 zehn Milliarden Euro in Digitalisierung und E-Mobilität investieren. Bild: Porsche

| von Fabian Pertschy

Obwohl IT-Strukturen in der Corona-Krise auf eine harte Probe gestellt werden, fühlen sich 84 Prozent der CIOs gut oder sehr gut gewappnet. Dies ergab eine internationale Umfrage von Strategy&, der Strategieberatung von PwC. Zwar geben über zwei Drittel der 150 Befragten an, dass die Krise ihr Geschäft beeinträchtigt, zumindest die Umstellung auf das kollektive Homeoffice gelang jedoch mehrheitlich (72 Prozent) in weniger als drei Tagen.

Cyber Security genießt höchsten Stellenwert

„Durch die COVID-19-Pandemie waren viele Unternehmen gezwungen, ihre digitale Transformation innerhalb kürzester Zeit deutlich voranzutreiben. Diese Not sollte nun zur Tugend gemacht und Digitalisierungsprojekte mit einem langfristigen strategischen Fokus gesteuert werden“, kommentiert Peter Gassmann, Europachef von Strategy&. Deutsche und europäische Unternehmen könnten im Wettbewerb mit den USA und China erhebliche Standortvorteile daraus ziehen, erklärt er weiter.

Aufgrund der pandemiebedingten Entwicklungen befürchten allerdings mehr als 60 Prozent der CIOs neue Cyberbedrohungen, die etwa durch die Nutzung privater Netzwerke entstehen könnten. 38 Prozent sorgen sich, ob Bandbreite und Netzwerkkapazitäten an den Arbeitsplätzen zu Hause langfristig ausreichen und ebenfalls 38 Prozent berichten von einer erhöhten Belastung der IT-Infrastruktur.

Im Vergleich mit anderen Branchen scheint der Kostendruck in der Autoindustrie besonders stark: 56 Prozent der Entscheider wollen die IT-Kosten noch im laufenden Jahr reduzieren. „Generelle Einsparungen in diesem Bereich führen zu substantiellen Wettbewerbsnachteilen", zeigt Holger Röder, Partner bei Strategy& Deutschland, die Folgen eines solchen Plans auf. Investitionen in die digitale Transformation wie etwa die Digitalisierung des Kundenerlebnisses und widerstandsfähige Lieferketten sind für ihn weiterhin wichtig.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.