Automatisierte Übersetzungsprozesse bei Claas
| von ortlepp

Um den Lokalisierungsaufwand für die Broschürenproduktion möglichst gering zu halten, nutzt Claas die neue Lösung zur Projektabwicklung und -steuerung. Sie ermöglicht die browserbasierte Übersetzung und Bearbeitung von Texten unabhängig vom Dateiformat der Quelldokumente. Translation Memory, Terminologiedatenbank, integrierte Änderungsverfolgung, eine in mehr als 30 Sprachen verfügbare Rechtschreibprüfung und weitere Produktivitätsfunktionen unterstützen die Benutzer. Das integrierte Modul zur Terminsteuerung informiert über den Projektverlauf und sorgt für eine reibungslose Kooperation der Projektbeteiligten. Alle Anwender greifen auf einen einheitlichen Übersetzungsworkflow zu und können Previews direkt in Adobe InDesign erzeugen, die korrekte Darstellung überprüfen und somit unnötige Korrekturrunden vermeiden. Die jeweilige Software für die Darstellung der Vorschau-Versionen muss dazu nicht auf dem Rechner des Anwenders installiert sein.

Über eine Verlinkung im Claas Extra.Net können sich Anwender per Single-Sign-On authentifizieren. ontram reglementiert die Zuteilung von Berechtigungen und die Vergabe beschränkter Zugangsoptionen, um die für ein vernetztes Arbeiten benötigten Aufgabenverteilungen sicherzustellen. Auf diese Weise wird der Austausch mit externen Dienstleistern und Auslandsgesellschaften optimiert. Übersetzungsaufträge können klar strukturiert und eindeutig einzelnen Dienstleistern zugeteilt werden. Dies schafft mehr Transparenz, effiziente Abstimmungsprozesse und sorgt für eine schnellstmögliche Bereitstellung hochwertiger multilingualer Marketingunterlagen. Eine automatisierte Abfrage ermöglicht darüber hinaus beschleunigte Prozesse, über die Landesgesellschaften und Importeure ihre benötigten Broschüren-Auflagen abrufen können.

Innerhalb von vier Monaten konnte das Roll-out-Team den Workflow in die bestehenden Abläufe bei Claas integrieren und so die ersten Kataloge bereits in Druck geben. „Es war beeindruckend zu sehen, wie schnell und flexibel das Team von Andrä bestehende Anforderungen umgesetzt hat. Jetzt können wir Fremdsprachenversionen schneller erstellen, gleichzeitig die Konsistenz der Texte verbessern und Feedbackprozesse etablieren, die für eine bessere Projektübersicht aller Beteiligten sorgen. Besonders für die Abwicklung der Katalogproduktion im nächsten Jahr erwarten wir deutliche Effizienzsteigerungen“, so Nicole Deppe, Projektleiterin bei Claas, über den Einsatz der Übersetzungsmanagement-Lösung.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.