| von ortlepp

Experten sind unterschiedlicher Meinung, wenn es um das Thema IT-Ausgaben in 2009 geht. Aber was sagen IT-Fachleute, die für die Performance von Netzwerk und Applikationen im Unternehmen verantwortlich sind? Laut einer Umfrage unter Besuchern des „NetQoS Symposium Europe 2008“ werden die Ausgaben für das Management des Netzwerks durch die derzeitige wirtschaftliche Lage kaum betroffen sein. 

Auf dem Symposium tauschten NetQoS-Kunden aus über 15 verschiedenen Ländern ihre Meinungen über die zu erwartenden Netzwerk- und Applikationsperformance-Budgets für 2009 aus. Von über 50 Befragten gaben 91 Prozent an, dass ihre Netzwerkmanagement-Budgets in 2009 entweder steigen oder gleichbleiben werden. Speziell für drei Bereiche – VoIP, Applikations- und Netzwerkperformance sowie Sicherheit – rechnen sogar mehr als die Hälfte der Umfrageteilnehmer mit höheren Ausgaben. Auf die Frage nach dem Gesamtbudget für IT-Infrastruktur und Management-Software, sagten 50 Prozent, dass ihr Budget für 2009 gleich bleiben wird.

Auf die Frage nach dem Budget für verschiedene IT-Bereiche in 2009, antworteten rund 72 Prozent, dass die Ausgaben für den Bereich WAN-Optimierung steigen würden. Ebenso eine große Rolle spielen Virtualisierung und Unified Communications – mehr als die Hälfte der Befragten rechnen mit Mehrausgaben für die beiden Bereiche. Ausgaben für Change Management, Managed Services und Wireless LAN/WAN hingegen bleiben lau der Erwartungen ungefähr gleich. (open-pr)

Bereits registriert?