BMW-CIO Straub verlässt das Unternehmen

CIO Klaus Straub hat BMW auf eigenen Wunsch verlassen. Bild: Claus Dick

| von Claas Berlin

Klaus Straub übernahm im Jahr 2014 die Leitung der BMW-IT von Karl-Erich Probst, der das Unternehmen nach acht Jahren als CIO in den Ruhestand verlassen hatte. Vor Beginn seiner Karriere bei BMW im Jahr 2012, wo Straub zunächst die Organisationsentwicklung verantwortete, war der Manager seit 2004 als IT-Chef von Audi tätig. Zuvor besetzte der IT-Experte zwischen 2002 und 2004 den CIO-Posten bei der Siemens VDO Automotive AG. Straub begann seine Karriere in der Autobranche im Jahr 1990 bei Daimler Benz, 2011 wurde er zum „CIO der Dekade“ gewählt.

Im Rahmen seiner Tätigkeit bei BMW zeigte sich Klaus Straub unter anderem für die Strategie „100% agile“ verantwortlich. Der Münchner Hersteller setzt in diesem Zusammenhang in der eigenen IT inzwischen stärker auf agile Methoden als dessen Konkurrenten.

automotiveIT wird weiter berichten.