Klaus Fröhlich

Klaus Fröhlich wird seinen Vertrag beim bayerischen Premiumhersteller aller Voraussicht nach nicht über den Juni hinweg verlängern. Sein Nachfolger soll Frank Weber werden. Bild: BMW

| von Claas Berlin

Zum Nachfolger als Entwicklungsvorstand hat der Aufsichtsrat der BMW AG in seiner heutigen Sitzung Frank Weber ernannt. Zuerst hatte das Manager Magazin über den Personalwechsel berichtet.

Weber ist in der Entwicklung bislang unter anderem zuständig für den 7er-BMW. Zuvor zeichnete der Diplomingenieur für die Antriebsentwicklung der Elektromodelle Ampera und Volt von Opel und Chevrolet verantwortlich. Bei BMW ist er seit 2011 beschäftigt.

„Ich freue mich sehr auf die enge Zusammenarbeit mit Frank Weber, der den Vorstand mit seiner internationalen Perspektive und seiner Kompetenz unter anderem in den Bereichen Gesamtfahrzeugverantwortung und Elektromobilität hervorragend verstärkt“, kommentierte BMW-Chef Oliver Zipse die Personalie.

Weber ist bereits das dritte neue Vorstandsmitglied bei BMW, seit Zipse den Vorsitz im Sommer letzten Jahres übernommen hat. Ilka Horstmeier hatte Anfang November Milagros Caiña Carreiro-Andree als Personalvorständin abgelöst. Milan Nedeljkovic übernahm von Zipse das Amt des Produktionschefs.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.