gottfriedegger

Gottfried Egger. Foto: Dräxlmaier Group

Standardisierung von Software und Hardware, Harmonisierung der IT-Prozesse, Aufbau von globalen Competence Centern – das sind drei zentrale Bereiche, in denen Gottfried Egger, seit März 2013 CIO der Dräxlmaier Group, die IT des Autozulieferers zukunftstauglich machen soll.

Der 49-jährige Egger löst Roland Polte ab, der die Aufgaben interimistisch übernommen hatte. An Polte als Hauptgeschäftsführer Human Ressources und IT berichtet Egger, der vor dem Wechsel zu Dräxlmaier vier Jahre lang Senior Vice President des Supply Chain-Spezialisten Wassermann AG war. Davor war Egger unter anderem als Abteilungsleiter Informationssysteme und Organisation bei Magna Steyr Fahrzeugtechnik (1994 – 2005) und CIO MAN Nutzfahrzeuge (2006-2009) tätig.

Die Dräxlmaier Group mit Sitz im niederbayrischen Vilsbiburg zählt mit etwa 48 000 Mitarbeitern zu den großen globalen Autozulieferern, sie fertigt unter anderem Bordnetze und elektronische Komponenten von Premium-Fahrzeugen. Weltweit hat die Gruppe etwa 700 IT-Mitarbeiter.