frank-juergens-uebernimmt-das-steuer-bei-skoda-auto-deutschland

Frank Jürgens ist neuer Deutschland-Chef von Skoda. Vorgängerin Imelda Labbé leitet künftig das Aftersales-Geschäft Volkswagens. Bild: Skoda

| von Werner Beutnagel

Frank Jürgens (50) hat heute die Funktion als Sprecher der Geschäftsführung von Skoda Deutschland angetreten. Der Betriebswirtfolgt in dieser Position auf Imelda Labbé, die nach drei Jahren an der Spitze von Skoda Deutschland künftig das globale Aftersales-Geschäft für alle Konzernmarken Volkswagens betreuen wird.

Frank Jürgens ist seit 1985 für den Volkswagen-Konzern tätig und bekleidete zu Beginn seiner Karriere verschiedene Positionen im Vertriebs- und Außendienst. Zwischen 1999 und 2002 war er als Leiter Vertrieb Volkswagen PKW Tschechien in Prag tätig. 2002 kehrte der Automanager als Leiter Seat Vertrieb Deutschland in sein Heimatland zurück. Vier Jahre später führte Jürgens als Leiter Volkswagen PKW zunächst den Vertrieb in der Region Mitte, bevor er ab 2008 das Vertriebsgeschäft für ganz Deutschland übernahm. Seit 2015 leitete der 50-Jährige das Servicegeschäft der Marke Volkswagen in Deutschland.