Bildschirmfoto 2018-01-31 um 14.51.19

Frank Loydl übernimmt ab Februar 2018 die Leitung der IT bei Audi. Bild: Audi

| von Werner Beutnagel

Frank Loydl übernimmt ab Februar 2018 die Leitung der Audi-IT. Er folgt auf Mattias Ulbrich, der nach sechs Jahren als CIO eine neue Position im Volkswagen-Konzern antreten wird. Loydl verantwortete im Konzern bis dato die Software-Entwicklung. Während seiner Zeit in der Group-IT von Volkswagen etablierte der studierte Informatiker neben agilen Arbeitsweisen ein werteorientiertes Führungsmodell und begleitete den internen Veränderungsprozess zu einem agilen Unternehmen (automotiveIT berichte exklusiv in Ausgabe 10/2017).

1990 begann Loydl seine berufliche Karriere beim amerikanischen IT-Dienstleister Electronic Data Systems (EDS). Dort sammelte er in verschiedenen Funktionen Erfahrungen in der Fertigungsindustrie, insbesondere im Automobil-Sektor bei General Motors. 2004 wechselte er zur britischen IT-Beratung Logica CMG und war dort in der Geschäftsführung für IT-Dienstleistungen für deutsche Fertigungsunternehmen zuständig. Nach einer Station bei EMC Corporation, einem US-amerikanischen Hersteller von Hard- und Software, leitete Loydl ab 2009 bei T-Systems das Delivery Management für den Kunden Volkswagen AG. Diese Aufgabe übernahm Loydl 2013 schließlich direkt für den Wolfsburger Automobilkonzern. Zugleich leitete er zwei Jahre lang die IT-Steuerung des Unternehmens.

Mattias Ulbrich wird nach sechs Jahren als Chief Information Officer bei Audi eine neue Herausforderung im Konzern annehmen. Ulbrich nimmt dazu unter anderem an einem 100 Tage-Programm zur persönlichen Weiterentwicklung in den Bereichen Strategisches Management und Transformations-Management an verschiedenen Universitäten teil.

Ulbrich begann seine Laufbahn 1993 im Vertrieb des US-amerikanischen IT-Unternehmens Hewlett Packard. 1998 wechselte er zu Audi und war bis 2003 am Standort Neckarsulm tätig. Dort leitete der Diplomingenieur zuletzt die Abteilung Informationssysteme Produktherstellung. Anschließend verantwortete Ulbrich als CIO bei Seat den Bereich Organisation und Systeme. Seit 2006 arbeitete er in leitenden Funktionen für die Volkswagen-IT in Wolfsburg.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.