Veränderungen in der Führung der Ford-Werke GmbH

Gunnar Herrmann wird neuer Deutschland-Chef von Ford. Bild: Ford

| von Pascal Nagel

Gunnar Herrmann wird zum 01. Januar 2017 neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH. Dies hat der Aufsichtsrat in seiner heutigen Sitzung beschlossen. Herrmann folgt auf Bernhard Mattes, der seit 14 Jahren Deutschland-Chef des Autobauers ist. Mattes wird nach seinem Ausscheiden aus dem Vorstand in den Aufsichtsrat der Ford-Werke GmbH wechseln.

Gunnar Herrmann begann seine berufliche Laufbahn 1979 als Auszubildender bei Ford. Nach Abschluss seiner Ausbildung studierte er in Hamburg Fahrzeugbau und erwarb an der Loughborough University in England einen Master-Abschluss in Advanced Automotive Engineering. Nach verschiedenen Stationen bei Ford ist der 56-Jährige seit 2012 Mitglied der Geschäftsführung von Ford Europa und als Vice President europaweit für die Qualitätssicherung verantwortlich.

Ebenfalls zum 01. Januar 2017 wird Wolfgang Kopplin, Geschäftsführer Marketing und Verkauf, zusätzlich in die neue Funktion des stellvertretenden Vorsitzenden der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH berufe. Der 49-Jährige wird weiterhin für das operative Geschäft in Deutschland verantwortlich sein.

Bereits registriert?