8043794453_2a28208810_z

Ellison war seit 1977 Chef von Oracle. Bild: Flickr, Oracle PR CC BY 2.0

| von Yannick Tiedemann

Chef und Gründer von Oracle, Larry Ellison, tritt als CEO zurück und übernimmt den Posten des CTO beim Datenbankhersteller. Das gab der Verwaltungsrat in einer Mitteilung bekannt. Den Chef-Posten werden sich künftig die beiden bisherigen Unternehmens-Präsidenten Mark Hurd und Safra Catz teilen. Der 70-jährige Ellison, der Oracle 1977 gründete und seitdem ununterbrochen an der Spitze des US-Unternehmens stand, wird zudem Chef des Verwaltungsrates.

Ellison werde weiterhin Vollzeit für Oracle arbeiten und sich um Produkt- und Technologie-Entwicklung sowie die strategische Ausrichtung des Hard- und Softwareherstellers kümmern, macht Verwaltungsrats-Vorsitzender Michael Boskin deutlich. Mark Hurd, seit 2010 Präsident und Aufsichtsrat bei Oracle, werde nach wie vor die Sparten Verkauf, Dienstleistung und die internationalen Wirtschaftssparten leiten; Safra Catz, Unternehmens-Präsidentin seit 2004, zeichne weiterhin für Herstellung, Finanzen und die Rechtsabteilung verantwortlich.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.