Markus Duesmann, designated Chairman of the Board of Management

Markus Duesmann wird im kommenden Jahr den Vorstandsvorsitz der Audi AG übernehmen. Bild: Audi

| von Pascal Nagel

Bereits bei seinem Ausscheiden bei BMW im vergangenen Jahr wurde Duesmann als Audi-CEO gehandelt. Nun wurde der Maschinenbau-Ingenieur vom Volkswagen-Aufsichtsrat zum Chef der Premium-Tochter gewählt. Der bisherige CEO Bram Schot wird hingegen nach dann nur knapp zwei Jahren das Amt wieder abgeben und den Konzern verlassen.

„Markus Duesmann wird als exzellenter Ingenieur alles daransetzen, die großen Potenziale der Marke Audi zu heben und damit das Versprechen ‚Vorsprung durch Technik‘ erneut verstärkt unter Beweis zu stellen“, sagt Volkswagen-Chef Herbert Diess. 

Markus Duesmann trat 2007 als Leiter des Bereichs Antrieb in das damalige BMW Sauber Formel 1 Team der BMW Group ein. Danach war er Bereichsleiter für Fahrdynamik und später für das gesamte Thema Antrieb im Entwicklungsressort des Münchener Unternehmens zuständig. Zuletzt war Duesmann im BMW-Vorstand für das Einkaufsressort verantwortlich.