ampnet_photo_20121004_050687

Matthias Müller zieht es nach Wolfsburg. Bild: Porsche

| von Yannick Polchow

Der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen-Tochter Porsche, Matthias Müller, soll nach Medienberichten einen Vorstandsposten beim Wolfsburger Autohersteller erhalten. Wie unter anderem die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ berichtet, werde Müller das Ressort Nummer neun besetzen und sich damit zu den bereits neun anderen Vorstandsmitglieder gesellen. Der 61-Jährige solle sich federführend um die Zusammenarbeit der Luxusmarken mit sportlichem Hintergrund wie Audi, Bentley, Bugatti, Lamborghini und Porsche selbst kümmern. Die Personalie könnte bereits am Freitag nächster Woche in der Sitzung des Aufsichtsrates abgesegnet werden. Eine offizielle Bestätigung des Wechsels gab es von Konzern-Seite bisher nicht.