Axel_Schmidt

Axel Schmidt ist ab sofort globaler Automotive-Chef von Accenture. Bild: Accenture

| von Pascal Nagel

Axel Schmidt übernimmt ab sofort die weltweite Verantwortung für das Automotive-Geschäft des IT-Beratungs- und -Dienstleistungsunternehmens Accenture. Bisher führte Schmidt das Europa- und das Deutschland-Geschäft des Bereichs. Der 51-Jährige tritt die Nachfolge des Italieners Luca Mentuccia an, der in den Ruhestand zu wechselt.

„Ich freue mich darauf, die von Luca begonnene Entwicklung fortzusetzen: Unser Ziel ist, die Stärken unserer Practice in den Bereichen Strategie, Innovation und Digitalisierung weiterzuentwickeln und noch enger mit unseren Kunden zusammenzuarbeiten“, sagt Schmidt. „Die Autoindustrie steht vor dem größten Umbruch ihrer Geschichte; in fünfzehn Jahren wird sie nicht mehr wiederzuerkennen sein.“

Axel Schmidt ist studierter Diplom-Ingenieur und stieg 1991 in das Beratergeschäft ein. Vor seinem Wechsel zu Accenture im Jahr 2012 war Schmidt 21 Jahre lang Partner bei Roland Berger. 

Am 20. September spricht Axel Schmidt auf dem carIT-Kongress in Frankfurt zu den Herausforderungen der ‚Passenger Economy‘ für die Automobilindustrie. Weitere Informationen finden Sie unter

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.