Teslas Deutschland-Chef wechselt zu Pininfarina

Teslas Deutschlandchef Jochen Rudat wechselt im Oktober zur Designschmiede Pininfarina. Bild: Tesla

| von Werner Beutnagel

Dies berichtet das Portal electrive.net unter Berufung auf Insider. Manager-magazin.de ergänzt die Information, Rudat sei bereits seit Juli 2019 bei Tesla freigestellt gewesen. Grund hierfür seien die zunehmenden Spannungen zwischen Tesla-Chef Elon Musk und der europäischen Organisation des Elektro-Herstellers.

Pininfarina gehört seit 2015 mehrheitlich zum indischen Mahindra-Konzern, der hier ambitionierte Elektro-Pläne verfolgt. Unter anderem soll im Jahr 2020 der elektrifizierte Sportwagen „Battista“ in Kleinserie gehen. Weiterhin soll die Modellpalette bis 2021 um drei SUV-Modelle erweitert werden, die laut einem Bericht von autocarindia.com auf der Plattform des kalifornischen Elektro-OEM Rivian aufsetzen sollen.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.