Volkswagen and Google work together on quantum computers

Ulrich Eichhorn wechselt als Chef zu VWs Entwicklungsdienstleister IAV. Bild: Volkswagen

| von Yannick Tiedemann

Den Vorsitz der Geschäftsführung der IAV GmbH mit Sitz in Berlin soll Eichhorn ab 1. Januar 2019 übernehmen. Dort steht der 57-Jährige dann Matthias Kratzsch, jetziger Geschäftsführer Technik, der Kaufmännischen Geschäftsführerin Katja Ziegler und Kai-Stefan Linnenkohl, aktueller Geschäftsführer und Arbeitsdirektor, vor.

Eichhorn kehrte 2016 nach vier Jahren als Geschäftsführer des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) wieder zum Wolfsburger Konzern zurück. Der promovierte Maschinenbau-Ingenieur leitete nach seinem Berufseinstieg bei Ford von 2000 bis 2003 die Volkswagen-Konzernforschung, ehe er als Vorstand für Technische Entwicklung zu Bentley wechselte. 

Nachfolger Frank Welsch ist ebenfalls promovierter Maschinenbau-Ingenieur und begann seine Berufslaufbahn 1994 in der Volkswagen-Konzernforschung. Bevor er 2015 in den VW-Markenvorstand wechselte, war der 54-Jährige unter anderem Vorstand Technische Entwicklung und Design bei Skoda. 

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.