Audi, Italdesign and Airbus combine self-driving car and passeng

Das Flugtaxi „Pop.Up Next“ wird es so wohl nicht in die Lüfte schaffen. (Bild: Audi)

Wie unter anderem Automotive News Europe berichtet, hat Audi die Arbeit an seinem erst im vergangenen Jahr angekündigten Flugtaxi-Projekt „Pop.Up Next“ eingestellt. Damit stehe auch die Partnerschaft mir Flugzeughersteller Airbus auf dem Prüfstand, so das Newsportal.

Momentan arbeite man an einer neuen Ausrichtung in Sachen Urban Air Mobility und habe bislang noch keine Entscheidung über künftige Produkte getroffen, sagte ein Audi-Sprecher gegenüber Automotive News Europe.

Zusammen mit der Audi-Tochter Italdesign und Airbus wollten die Ingolstädter ein rein elektrisches, vollautonomes Flugtaxi für horizontale und vertikale Mobilität entwickeln und schon bald in den Testbetrieb schicken. Auch andere Hersteller wie Porsche oder BMW sind mittlerweile an Flugtaxi-Projekten beteiligt. 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?