Verkehr

In der Corona-Pandemie setzen immer mehr Menschen auf das eigene Auto. Bild: Adobe Stock / Kara

| von Werner Beutnagel

Öffentliche Verkehrsmittel wie Bahn und Bus rangieren derzeit noch hinter dem Fahrrad. Dies hat das Umfrageinstitut Yougov im Auftrag der HUK Coburg ermittelt. 70 Prozent ist demnach das Auto am liebsten, inklusive Elektroautos sind es sogar 73 Prozent.

Danach folgen auf Platz zwei die eigenen Füße: 38 Prozent sagten, dass sie am liebsten zu Fuß unterwegs sind. An dritter Stelle lag mit 29 Prozent das Fahrrad. Erst danach kommen Zug (15 Prozent), Straßenbahnen und S-Bahnen (11 Prozent) sowie der Bus (10 Prozent).

Dabei spielt die Corona-Krise eine Rolle: 27 Prozent sagten, dass die Erfahrungen aus der Corona-Zeit ihre Prioritäten bei der Wahl des Verkehrsmittels verändert hätten, in den Städten waren es sogar 34 Prozent. Yougov befragte im Februar insgesamt 4.029 Menschen.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?