Moia_Hamburg

In der Hansestadt vergrößert der Ridepooling-Dienst sein Geschäftsgebiet. (Bild: Moia)

Der Service wird nun unter anderem auch in den Stadtteilen Rissen, Lurup, Schnelsen, Volksdorf und Jenfeld verfügbar sein. Mit dieser Erweiterung deckt die Volkswagen-Tochter zwei Drittel des Hamburger Stadtgebiets ab und bietet das flächengrößte Sharing-Angebot in der Elbmetropole.

Mit einem neuen B2B-Angebot möchte Moia auch das Geschäftskundensegment stärken. Im ersten Schritt startete im Februar ein Voucher-Portal. Darüber haben Unternehmen die Möglichkeit, anlassbezogene und flexible Voucher zu buchen, die ihre Mitarbeiter und Kunden für Fahrten nutzen können.

„Wir sind mitten im Aufbau des größten vollelektrischen Ridepooling-Services in Europa. Darüber hinaus entwickeln wir neue Kooperationen und Geschäftsmodelle im Bereich der Geschäftskunden, um die Auslastung der Fahrzeuge auch außerhalb der Stoßzeiten noch weiter zu erhöhen”, sagt Moia-Geschäftsführer Robert Henrich.

Moia startete in Hamburg im April 2019. Seitdem hat der Dienst rund 1,8 Millionen Fahrgäste befördert. Die Flotte wurde von anfänglich 100 schrittweise auf aktuell 330 Fahrzeuge ausgebaut.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?