Display Polestar 2 mit Easypark-App

Über das großformatige Display des Polestar 2 lässt sich die Easypark-App einfach bedienen. Bild: Polestar

| von Yannick Tiedemann

Die Easypark-App soll das Finden und Bezahlen von Stellplätzen erleichtern – und das ohne externe Parkuhr oder Smartphone. Voraussetzung ist jedoch eine Kompatibilität der Parkbereiche mit den Funktionen des schwedischen Parkdienstes.

„Gemeinsam mit Easypark haben wir eine wirklich sinnvolle Automobil-App entwickelt, die dem Fahrer einen echten Mehrwert bietet. Es wird mobile Leben angenehmer und auch ein wenig stressfreier machen“, so Polestar-CEO Thomas Ingenlath.

Easypark gehört nach eigenen Angaben mit über zehn Millionen Nutzern zu Europas größten Parkplatz-Diensten. Auch im neuen Mobility Services Report 2020 schneiden die Skandinavier gut ab und können Konkurrenten wie Daimler, BMW oder Inrix sowie TomTom in Sachen Servicestärke hinter sich lassen.

Bereits registriert?