Der neue Prototyp der Mobilitätsmarke Mobilize von Renault.

Mobilize präsentiert ein vernetztes, nachhaltiges und elektrisch angetriebenes Fahrzeug, das speziell für Carsharing entwickelt wurde. Bild: Renault

Auf der Suche nach Lösungen für die urbane Mobilität der Zukunft hat Renault die Marke Mobilize gegründet. Stellvertretend für den neuen Ansatz, den der Autobauer damit verfolgt, steht das Concept Car EZ-1 Prototype. Dabei handelt es sich um ein vernetztes, elektrisch angetriebenes Fahrzeug, das zu einem Großteil aus recycelten und recyclebaren Materialien besteht und das speziell für Carsharing entwickelt wurde.

„Wir sollten eine Mobilitätslösung finden, die Anforderungen von Nutzern, Städten und Anbietern gleichermaßen perfekt erfüllt”, blickt Patrick Lecharpy, Mobilize Design Direktor, auf den Entwicklungsprozess des Prototyps zurück. Laut Renault mussten dabei Themen wie Parkraum, Stau, Multimodalität, Umweltschutz und Nachhaltigkeit beachtet werden. Das Mobilize-Team profitierte dem OEM zufolge von seiner Struktur, die an ein Startup erinnere.

Zunächst sammelten Patrick Lecharpy und sein Team Input von Kommunen und Shared-Mobility-Betreibern. Anschließend wurden bestehende Shared-Mobility-Lösungen getestet, analysiert und bewertet. Die gesammelten Erfahrungen wurden schließlich in Storyboards dokumentiert, aus denen sich Schritt für Schritt das Konzept und das Design des EZ-1 Prototype herauskristallisierten.

Der neue Mobilize Prototyp von Renault mit seinem Designer in Front.
Patrick Lecharpy, Mobilize Design Direktor, war maßgeblich an der Entwicklung des Concept Car EZ-1 Prototype beteiligt. Bild: Renault

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?