Smarte Laterne in Düsseldorf

Smarte Laternen helfen Autofahrern in Düsseldorf künftig bei der Parkplatzsuche. Bild: Stadtwerke Düsseldorf

| von Werner Beutnagel

Ein entsprechender Straßenabschnitt wurde nun als SmartCity-Modellprojekt von Oberbürgermeister Stephan Keller, den Stadtwerken und Vodafone vorgestellt. Der Fürstenwall wurde als Testfeld ausgewählt, weil die bisherige Straßenbeleuchtung ohnehin ausgetauscht werden musste.

Bei rund 170 Parkplätzen am Straßenrand wird bereits mit Hilfe von Sensoren an den Laternen die Belegung erfasst. So können Autofahrer per Smartphone erkennen, wo freie Parkplätze sind. Das Projekt sei "eine Art Reallabor", in dem man verschiedene Anwendungsfälle erprobe, sagte Stadtwerke-Chef Julien Mounier. Vodafone testet unter anderem eine 5G-Antenne auf einer Laterne. Die Mobilfunk-Technik versteckt sich im Inneren, nur die 5G-Antenne und ein technisches Bauteil sind von außen sichtbar.

Im Vergleich zu 5G-Masten auf Dächern versorgen Small Cells in Laternen ein kleineres Gebiet, sollen dafür aber für mehr Bandbreite und Stabilität sorgen. Vorgaben des Datenschutzes würden beachtet: Man nehme keine Personen oder Autokennzeichen auf, die Verkehrsfluss-Detektion erfolge mit Wärmebildkameras statt Video.

Kostenlose Registrierung

Bereits registriert?
*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?