| von ortlepp

Navigationsgeräte sollen den Fahrer nicht nur sicher ans Ziel führen, immer mehr Modelle helfen auch beim Energiesparen. So auch das Econav, das die spanische Marke Vexia auf der CeBIT (Halle 8, Stand C 6) vorstellt. Das weist den Fahrer auf besonders verbrauchsintensive Manöver hin und zeigt ihm den optimalen Zeitpunkt zum Schalten an, ebenso den günstigsten Abstand zum Vordermann. Dabei greift das Navigationsgerät laut Herstellerangaben auf mehr als 9 000 fahrzeugspezifische Daten zurück und achtet auch auf die Beladung des Fahrzeugs. Die Eingabe erfolgt über den je nach Modell 3,5 Zoll oder 4,3 Zoll großen Touchscreen. Unter Beachtung der Hinweise des Navis lassen sich laut Hersteller bei einer Fahrleistung von 24 000 Kilometern pro Jahr bis zu 500 Euro einsparen. Eine besonders interessante Leistung des Econavs: Merkt das Gerät, dass das Fahrzeug zu schnell fährt, weist es den Fahrer auf die entsprechende Geldbuße und in Deutschland auf die entsprechenden Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei hin.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.