jaguarlandroversoftwareengineeringcentrecreditshannonpropertygroup

In Irland errichtet JLR ein Entwicklungszentrum für Technologie im Bereich autonomes Fahren und Elektromobilität. Bild: JLR

| von Claas Berlin

Jaguar Land Rover (JLR) hat Pläne bestätigt, 2018 ein Software-Entwicklungszentrum in der irischen Ortschaft Shannon aufzubauen und damit 150 neue Arbeitsplätze zu schaffen. Der Standort soll künftig dazu genutzt werden, um neue Technologien für automatisierte Assistenz- und Fahrsysteme und die Elektrifizierung zukünftiger Jaguar Land Rover Modelle zu entwickeln.

Im Rahmen des Forschungsprojekts geht JLR eine Partnerschaft mit dem Online-Bildungsanbieter Udacity ein, der sich auf webbasierte Fortbildungen für Ingenieure in den Bereichen automatisiertes Fahren, künstliche Intelligenz, Robotik und Datenanalyse spezialisiert hat. Das Bildungsprogramm solle zum Ausbau der Entwicklungskompetenz und technischen Innovation beim britischen OEM genutzt werden, hieß es von Unternehmensseite.

„Innovation und die kontinuierliche technologische Weiterentwicklung unserer Produkte gehören zum Markenkern von Jaguar Land Rover. Das Entwicklungszentrum eröffnet uns neue Möglichkeiten, wegweisende Technologien und Anwendungen auf den Gebieten des autonomen Fahrens und der Elektromobilität zu entwickeln und voranzubringen“, so Nick Rogers, Executive Director Product Engineering bei JLR.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.