140627-04-02

Daimler und Renault-Nissan errichten gemeinsames Werk in Mexiko. Bild: Nissan

| von Pascal Nagel

Daimler und Renault-Nissan kooperieren künftig bei der Entwicklung von Premium-Kompaktwagen und bauen zu diesem Zweck ein gemeinsames Werk im mexikanischen Aguascalientes.

Daimler-Chef Dieter Zetsche und Renault-Nissan CEO Carlos Ghosn gaben die Vereinbarung über die Gründung eines 50:50 Joint Ventures bekannt. Das neue Werk wird in unmittelbarer Nähe des bereits bestehenden Nissan-Werks entstehen. Es soll rund eine Milliarde Euro kosten und bis 2021 5.700 Mitarbeiter beschäftigen. Nach der Anlaufphase wird das Werk eine Kapazität von 300.000 Fahrzeugen im Jahr besitzen. Zunächst ist ab 2017 der Produktionsstart eines Infiniti-Kompaktwagens geplant, ehe 2018 die Produktion von Fahrzeugen der Marke Mercedes-Benz folgen.

Infiniti und Mercedes-Benz wollen über alle Entwicklungsphasen, von Forschungsarbeit und Konzeption bis hin zur Produktion, eng zusammenarbeiten. Damit soll eine klare Differenzierung zwischen den verschiedenen aus diesem Projekt entstehenden Fahrzeugen im Hinblick auf Produktdesign und Spezifikationen gewährleistet werden.

„In Aguascalientes werden wir unsere erfolgreiche Partnerschaft auf die nächste Ebene bringen, indem wir die Kompetenzen unserer beiden Unternehmen, Daimler und Nissan, in einem Produktionswerk bündeln. Nur etwas mehr als vier Jahre nach Gründung der Kooperation ist die Entscheidung für das neue Werk in Mexiko ein weiterer wichtiger Meilenstein.“, so Zetsche.

Renault-Nissan CEO Ghosn: „Die gemeinsame Entwicklung von Kompaktfahrzeugen der Premiumklasse und die Produktion in Aguascalientes sind zusammen eines der größten Projekte zwischen der Renault-Nissan Allianz und Daimler. Diese Kooperation zeigt auch, wie sich unsere Zusammenarbeit von ihrem europäischen Ursprung aus auf die globale Ebene entwickelt hat.“

Bereits seit 2010 kooperieren Daimler und Renault-Nissan in unterschiedlichen Projekten miteinander. Aktuell werden die Stadtautos smart und Twingo entwickelt, die sich eine gemeinsame Plattform teilen.

 

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.