Sein intermodales Logistikkonzept will das türkische Unternehmen Ekol Logistik auf dem Forum Automobillogistik am 4./5. Februar 2014 in Frankfurt vorstellen.

Mit dem intermodalen Warentransport hat Ekol ein zuverlässiges Konzept entwickelt, das eine schnellere und emissionsärmere Zulieferung für die Just-in-Time-Produktion der Automobilindustrie ermöglicht.

Für den Warentransport von der Türkei nach Köln beispielsweise benötigt das Unternehmen sechs Tage. Dabei werden nur 1600 der insgesamt 7 000 Kilometer der Überlandstrecke werden dabei auf der Straße zurückgelegt – der Großteil des Transports erfolgt per Ganzzug sowie mit eigenen Fähren zwischen Istanbul und Triest.

Automobilhersteller wie VW, Ford, Mercedes und Renault nutzen schon diesen Service  des Unternehmens, das Wachstumsraten von bis zu 30 Prozent jährlich erreicht. Unternehmens. Maßgeblich beim weiteren Ausbau des Systems sollen die Wünsche und Bedürfnisse der Autoindustrie werden.

 

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.