DB2017AL00373_small

Über das Online-Portal ONE möchte Volkswagen künftig die Zusammenarbeit mit Partnerunternehmen verbessern. Bild: Volkswagen

| von Werner Beutnagel

Um die Zusammenarbeit mit all den mehr als 40.000 Partnern in der Volkswagen Konzernbeschaffung zukünftig schlanker und effizienter zu gestalten, hat der Wolfsburger Autobauer die Business-Plattform ONE gelauncht. Das Portal verbindet mehr als 300.000 Nutzer aus den Geschäftsbereichen des Konzerns und deren Lieferanten miteinander und ist damit eine der größten Arbeitsplattformen im Konzern. Ziel ist es unter anderem, ein einheitliches System für den gesamten Einkaufsvorgang zu etablieren.

„Bei der Neugestaltung unserer digitalen Beschaffungsplattform war uns das Feedback unserer Anwender – den Lieferanten und den angrenzenden Geschäftsbereichen wie Finanz, Produktion, Logistik, Qualitätssicherung und Technische Entwicklung – besonders wichtig. So konnten wir das System gezielt an den User-Bedürfnissen ausrichten“, erklärt Thomas Eckardt, Leiter Prozessmanagement Supply Chain Volkswagen Konzernbeschaffung. Features der Plattform sind unter anderem im Rahmen mehrerer „Supplier Interaction Days“ entwickelt worden.