Robot applies primer for side window gluing, then camera system checks quality.

Zum Start des SDC wurde bereits eine neue Technologie entwickelt: Ein Roboter trägt Primer für Verklebungen auf, anschließend führt ein Kamerasystem optische Qualitätskontrollen durch. Bild: Volkswagen

| von Claas Berlin

Die Industrial Cloud soll künftig alle 122 konzernweiten Produktionsstätten des Wolfsburger Autobauers vernetzen. Ziel ist es, alle Daten zusammenzuführen und so die Produktion und Logistik durchgängig zu digitalisieren. Die Industrial Cloud wird gemeinsam mit Amazon Web Services (AWS) aufgebaut. Als Integrationspartner ist auch Siemens mit an Bord.

„Mit dem neuen IT-Entwicklungszentrum in der Gläsernen Manufaktur werden wir unser Expertenwissen weiter ausbauen. Denn Kompetenz in wichtigen Technologiebereichen sichert uns die Zukunft“, sagt Martin Hofmann, IT-Chef im Volkswagen-Konzern.

In der sächsischen Hauptstadt wurde bereits eine erste sichtbare Anwendung zur optischen Qualitätskontrolle in der Montage entwickelt. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Einsatz künstlicher Intelligenz, die das menschliche Sehen adäquat nachbildet. Das SDC hat die Software für die optische Qualitätskontrolle des automatisierten Primer-Auftrages der Tür-Dreiecksscheibe entwickelt – die Roboter-Anwendung kommt vom Dresdner Startup Wandelbots.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_ait" existiert leider nicht.