Kein Bild vorhanden

Die drei Automobil- und Nutzfahrzeugzulieferer Bosch, Knorr-Bremse und ZF haben in München ein zehn Mitarbeiter umfassendes Gemeinschaftsunternehmen namens Alltrucks GmbH & Co. KG gegründet, das als Systemzentrale ein neues Werkstattkonzept für Nutzfahrzeugwerkstätten anbietet. Deutsche Nutzfahrzeugwerkstätten können dem Franchise-System bereits in diesem Jahr beitreten, der Rollout in weiteren europäischen Ländern ist geplant.

Die Alltrucks Systemzentrale soll angeschlossenen Werkstätten Full-Service-Dienstleistungen rund um die markenübergreifende Wartung und Reparatur von Nutzfahrzeugen anbieten. Hierzu gehören eine technische Hotline, Trainings, Informationen und Qualitätsmanagement sowie Diagnosesysteme und Werkstattausrüstung.

Geschäftsführer der Alltrucks GmbH & Co. KG wird Rolf Hosefelder. Der 46-jährige war bislang im Bosch-Geschäftsbereich Automotive Aftermarket in verschiedenen Führungspositionen tätig. Zum Management des Gemeinschaftsunternehmens gehören zudem der kaufmännische Leiter Omiros Smyrliadis (51), bislang ZF Services, und der Vertriebsleiter Nils Hollmann (31), bislang Knorr-Bremse.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?