Volkswagen 42 Wolfsburg

Die Programmierschule 42 Wolfsburg bekommt Unterstützung von Google. Bild: Volkswagen

| von Werner Beutnagel

In der Kooperation soll das Studienangebot in den Gebieten automobile Software-Anwendungen, Cloud Computing und Nachhaltigkeit ausgebaut werden. Das Engagement bei 42 Wolfsburg ist bei Volkswagen ein Teil der Bemühungen, dem Mangel an Experten entgegenzuwirken.

Die Programmierschule am VW-Stammsitz setzt das vom französischen Unternehmer Xavier Niel entwickelte Konzept 42 einer privaten, gemeinnützigen und gebührenfreien IT-Schule um. Weltweit arbeiten 33 weitere 42-Ausbildungsstätten in 20 Ländern nach diesem Lernkonzept, darunter auch eine Schule in Heilbronn. Der Name 42 ist eine Hommage an das Buch Per Anhalter durch die Galaxis des britischen Autors Douglas Adams. Die Zahl beantwortet dort die Frage nach dem Sinn des Lebens.

Google unterstützt in Deutschland bereits seit längerer Zeit Bildungseinrichtungen wie die Technische Universität München und die HMS Hamburg Media School. An der 42 Wolfsburg sollen hochrangige Experten von Google auftreten. Den Anfang machte bereits Vint Cerf, einer der Erfinder des Internet.

Kostenlose Registrierung

Bereits registriert?
*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?